Herr ich möchte unsere Hochzeitsgäste in deine Hände legen. Danke, dass du die lange Fahrt von meinen Großeltern segnest. Danke, dass du Anna in ihrer Überforderung deinen Frieden schenkst.
Danke für meine Eltern, dass sie sich aufgrund der Aufräumarbeiten nicht mehr so viel streiten. Danke für Franz, dass er nach langem trocken sein weiterhin den Versuchungen standhalten kann. Und schenke meiner Oma Trost, die gerne auch mit dabei gewesen wäre. Herr und begegne du ihnen, sie kennen dich noch nicht.